Das Team, die 4 Phantas

 

WIR

 

Vor 35 Jahren begann Helmi der Stump als Verleger und Spion des damaligen Chefredaktörs Jesof Baumerbirn beim Fußacher Fasnatblättle“. Nach 20 Ausgaben wurden Nachfolger gesucht und gefunden, allerdings nur für kurze Zeit: Hälgar der Schreckliche und Richi die Topfpflanze waren für 3 Ausgaben gut. Dann im Jahr 2001 startete Helmi der Stump mit seinem ersten PC und seiner Unkenntnis mit dessen Umgang sowie seinem Wortwitz, jedes Jahr, konsequent an der Herausgabe des „A`gschwemmta“ zu arbeiten.

 

Das erste Blättle, "formte" er unter dem Pseudonym: Unscheinbarer Biertrinker...

 

Im Jahr 2002 stieß als Helfer bei Technik und Layout Weiwol dazu, bis im Jahr 2003 das Faschingsblättleteam PHANTA 4 (Die phantastischen Vier) gegründet wurde. Weiwol war damals noch tüüf mit dem Tüüf verwurzelt. Nach einer mehrjährigen Umschulung wird er nun Weiwol der  Masterschlecker genannt, da er bei der Post die Briefmarken besonders gefühlvoll schleckte.   

 

Chefredakteur Helmi der Stump, zweiter Chefredakteur, der schwarze Bläcky und die zwei Phantas, Hälgar der Schreckliche und Weiwol gehörten zum Gründerteam.

 

2012 ermüdeten der schwarze Bläcky und Hälgar der Schreckliche, zogen sich aus dem Team zurück und legten ihre Aufgaben nieder. Hilli die Pfeife hatte damals in den Wintermonaten auf den Sportplätzen der Welt nichts zu tun (außer Schnee schaufeln). So verdingte er sich in den Anfängen als Chauffeur und führte uns immer am „Gumpiga“ zum Bratenstehlen und in unsere Lieblingslokale. Seine Eva züchtet Hasen, deshalb Eva die Langohria und sie hatte Angst, dass der Fredl fremde Rassen anschleppen könnte. Deshalb genehmigte sie ihm nur einen Einstieg ins Team der Phantas im Doppelpack.

 

Nun setzt sich diese Truppe der „A`gschwemmta Redaktion“ aus Helmi dem Stump, Weiwol dem Masterschlecker, Hilli der Pfeife und Eva der Langohria zusammen und diese bemühen sich weiterhin um ein tolles Faschingsblättle.